Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Vimeo weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Ich wurde in Dresden geboren, bin da zur Schule gegangen, habe eine Lehre zum Tischler am Theater "Junge Generation" absolviert, meinen Zivildienst als Betreuer in einer Schule für Kinder mit geistiger Behinderung erlebt und ein Fachabitur für Gestaltung nicht abgeschlossen, da das Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Babelsberg dazwischen kam.
Von 2001 bis 2022 bin ich dann -von einer vierjährigen Berliner Unterbrechung abgesehen- in Brandenburgs Hauptstadt sesshaft geblieben und vor ein paar Monaten nur eben kurz um die Ecke auf`s Land gezogen.
Ich war vier Spielzeiten fest und regelmäßig als Gast am städtischen Hans Otto Theater engagiert, schließlich ein Jahr am Anhaltischen Theater Dessau und ansonsten stets freiberuflich u.a. an den Theatern in Bremerhaven, Wilhelmshaven, Aachen, Dresden, Coburg, Berlin sowie dem kleinsten Stadttheater Deutschlands in Naumburg und den Nibelungenfestspielen Worms unterwegs.

Ich durfte mich bei Sigrid Andersson, Brigitte Simons und Bodo Fürneisen an der Tankstelle sowie bei Peter Minges in seinen Fritzton Studios weiterbilden, war selbst als Dozent an der jetzigen Filmuniversität tätig, arbeite als Hörbuch- und Synchronsprecher, entwickle Projekte mit dem Livehörspiel-Kollektiv „Das : zelT“, inszeniere eigene Arbeiten in der freien Szene, veranstalte seit 2018 das Festival „Ist das Kunst oder kann das weg?" zur Sichtbarmachung kreativer Potentiale der Stadt Potsdam und hin und wieder drehe ich für Film und Fernsehen!
Ansonsten bin ich mit einer wunderbaren Frau verheiratet, Vater von zwei bezaubernden Kindern und -auch, wenn mir das Weltgeschehen oft große Sorgen bereitet- die meiste Zeit glücklich.