Peter Wagner - Schauspieler

Ich wurde in Dresden geboren, bin da zur Schule gegangen, habe eine Lehre zum Tischler am Theater "Junge Generation" absolviert, meinen Zivildienst als Betreuer in einer Schule für Kinder mit geistiger Behinderung erlebt und ein Fachabitur für Gestaltung nicht abgeschlossen, da das Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Babelsberg dazwischen kam.
Seit 2001 bin ich dann auch -von einer vierjährigen Berliner Unterbrechung abgesehen- in Brandenburgs Hauptstadt sesshaft geblieben, war vier Spielzeiten fest und bis heute regelmäßig als Gast am städtischen Hans Otto Theater engagiert.
Für ein Jahr bin ich dann noch zwischen meinem zweiten Festengagement am Anhaltischen Theater Dessau und Berlin gependelt, ansonsten stets freiberuflich u.a. an den Theatern in Bremerhaven, Wilhelmshaven, Aachen, Dresden, Coburg, Berlin sowie dem kleinsten Stadttheater Deutschlands in Naumburg und den Nibelungenfestspielen Worms unterwegs.

Ich durfte mich bei Sigrid Andersson, Brigitte Simons und Bodo Fürneisen an der Tankstelle sowie bei Peter Minges in seinen Fritzton Studios weiterbilden, war selbst als Dozent an der jetzigen Filmuniversität tätig, arbeite als Hörbuch- und Synchronsprecher, entwickle Projekte mit dem Livehörspiel-Kollektiv „Das : zelT“, inszeniere eigene Arbeiten in der freien Szene, veranstalte zusammen mit Florian Schmidtke seit 2018 das Festival „Ist das Kunst oder kann das weg?" zur Sichtbarmachung kreativer Potentiale der Stadt Potsdam und drehe definitiv zu wenig!
Ansonsten bin ich mit einer wunderbaren Frau verheiratet, Vater einer bezaubernden Tochter und -auch, wenn mir das Weltgeschehen oft große Sorgen bereitet- die meiste Zeit glücklich.


Warum man auf uns zählen kann? Weil unser Unternehmen mehr ist, als nur ein Business. Jede Person in unserem Team ist einzigartig – und wir alle teilen die gleichen Werte.

Jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf sind wir stolz.